Blick Heugstatt

Herbstliche Tour bei Lam

Der wunderschöne Herbst lädt richtig dazu ein, noch die ein oder andere Mountainbiketour zu unternehmen.

Eigentlich wollte ich heute eine Tour abfahren, die ich für den Trail-Kompass geplant hatte. Dabei ist leider etwas mit dem Überspielen auf das GPS-Gerät schief gelaufen. Als ich in Lam auf dem Parkplatz stand und die Tour auswählen wollte, war sie nicht da. Deswegen wieder nach Hause zu fahren wäre dumm gewesen. Das schöne Herbstwetter war ideal zum Biken.

So entschloss ich mich, eine Erkundungstour zu machen. Die Grobrichtung sollte der Große Arber sein, so weit kam ich aber nicht ganz.

In der Tour „Rund um Lam“ gibt es zu Beginn ein längeren Abschnitt auf Asphalt. Dafür eine Alternative zu finden wäre gut. Gefunden habe ich bis jetzt noch nichts Sinnvolles.

Dafür habe ich herausgefunden, dass der Wanderweg E6 zwar schön zum Wandern ist, aber als Weg um Biken eher ungeeignet ist. Zu steinig und zu steil. Zu Fuß ist der Kammweg zwischen Eck und Arber wunderschön. Viele schöne Ausblicke auf das Zellertal und auf das Tal des Weißen Regens sind zu genießen.

Blick auf den Osser
Blick auf den Osser
Blick in Richtung Eck
Blick in Richtung Eck
Blick auf den Osser
Blick auf den Osser

Etwas Schnee gab gab es in einer Höhe von über 1000 m auch schon.

Wanderweg E-6
Wanderweg E-6

In der Nähe des Reischflecksattels bin ich auf die Ausschilderung der Trans Bayerwald gestoßen.

Ausschilderung TransBayerwald
Ausschilderung Trans Bayerwald

Bei Strecken, die von offizieller Seite ausgeschildert sind, bin ich immer ein wenig skeptisch. Ich habe schon erlebt, dass unattraktive Forststraßen als „Mountainbike“-Tour ausgeschildert werden. Aber zumindest auf dem Stückchen der Trans Bayerwald, das ich gesehen habe, war der Weg wirklich sportlich. Die Überquerung des Kamms von Schareben in Richtung Lohberghütte ist alles andere als langweilig.

Bei der Trans Bayerwald waren anscheinen Leute an der Planung beteiligt, die sich mit dem Mountainbike-Sport auskennen. Mal sehen, vielleicht nehme ich nächstes Jahr die Trans Bayerwald in Angriff.

Bis zum Großen Arber habe ich es dann nicht mehr geschafft. Vor dem Kleinen Arber bin ich links ab in Richtung Kleiner Arbersee abgebogen. Der See ist sicherlich eines der schönsten Flecken im Bayerischen Wald.

Vom kleinen Arbersee aus führt etwas versteckt eine sehr schöner Trail in Richtung Lohberghütte, den ich zum Abschluss der Tour noch richtig genießen konnte.

Übrigens, dieser Trail wird Teil einer neuen Tour von Lohberg auf den Großen Arber, an deren Planung ich gerade arbeite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.