Trail in der Nähe von Bodenmais

Kleiner Arber – Mittagsplatzl

Keine Lust auf die Menschenmassen am Gipfel des Großen Arbers und trotzdem einen schönen Ausblick genießen? Dann ist diese Tour das Richtige.

Der Gipfel vom Großen Arber wird dabei bewusst umfahren. Statt dessen geht es zum weit weniger bekannten und deswegen weniger überlaufenen Mittagsplatzl. Dieser Gipfel wird dir nicht leicht gemacht. Das letzte Stück ist eine Schiebe- und Tragepassage. Bergab geht es dann auf einem im oberen Bereich sehr schwierigen Trail. Eventuell muss auch da muss ein Stück geschoben werden.

Belohnt wird die Anstrengung durch einen wunderschönen Ausblick auf den Arbersee.

Die Chamer Hütte am Kleinen Arber bietet noch eine Möglichkeit zur Einkehr.

Ab Bretterschachten fahren wir dann meist auf schönen flowigen Trails zurück nach Bodenmais.

Karte


Höhenprofil

Bilder

Strecke

Die Tour beginnt am Bahnhof von Bodenmais. Der Parkplatz am Bahnhof ist zeitlich beschränkt. Wenn du die Bahnhofstraße weiter fährst, dann gibt es an einer China-Gaststätte kurz vor der Brücke über den Rothbach einen weniger genutzten Parkplatz. Von dort aus ist die Strecke schnell erreicht.

Wir überqueren direkt im Bahnhofsgelände die Gleise auf einem Bahnübergang. Ein kleiner Weg führt uns in Richtung Schwimmbad. Ab dem Schwimmbad geht es auf kleinen Straßen hinauf zum Ortsteil Klause. Das sind schon fast 100 hm, die wir gut zum Warmfahren nutzen können.

Ab dem Ortsteil Klause verschwinden wir im Wald. Der Weg hat eine gut fahrbare Steigung. Es kann sein, dass hier relativ viel Fußgänger unterwegs sind, denn er führt in Richtung Rißloch-Wasserfälle.

Nach einer Weile machen wir fast eine 180°-Kurve nach links und kommen auf einen sehr ruhigen Weg. Beim Abfahren ist mir hier kein einziger Mensch begegnet. Der Weg ist etwas steiler aber immer noch gut fahrbar.

Nach einer Weile erreichen wir ein kleines Haus.

Bergbau in der Nähe von Bodenmais
Zulauf zum Wasserkraftwerk

Steht man neben dem Haus, dann ist ein Rauschen unüberhörbar. Im Inneren beginnt ein Zulauf für das Wasserkraftwerk im Bodenmais. Das Wasser wird durch eine Druckleitung zum Kraftwerk geführt. Die Leitung liegt unter dem Weg, den wir eben gefahren sind.

Direkt hinter dem Haus befindet sich ein ganz versteckter Eingang zu einem Stollen.

Versteckter Eingang zu einem Stollen
Versteckter Eingang zu einem Stollen

Hier wird deutlich, dass Bodenmais sehr eng mit dem Bergbau verbunden ist.

Kurz nach dem Haus kommen wir auf einen breiten Weg. Der führt uns auf Schotter und Asphalt in Richtung Kleiner Arber. Am Buchhüttenschachten lohnt es sich, eine kleine Pause einzulegen und die Aussicht zu genießen.

Blick vom Buchhütten-Schachten
Blick vom Buchhütten-Schachten

Bald haben wir die Chamer Hütte am Kleinen Arber erreicht.

Chamer Hütte
Chamer Hütte

Jetzt ist der erste lange Anstieg geschafft. Nun geht es ein Stück in Richtung Großer Arber. Wir fahren aber nicht die Forststaße in Richtung Gipfel hinauf. Unser Weg zweigt recht ab. Wir gelangen nach einiger Zeit auf den Verbindungsweg zwischen Arber und Mittagsplatzl. Auf diesem Weg sind an sonnigen Wochenenden oft viele Fußgänger unterwegs. Bitte Rücksicht nehmen.

Kurz vor dem Mittagsplatzl wird der Weg immer schwieriger zu fahren. Besonders bei Nässe muss man da öfter mal absteigen.

Wir erreichen den finalen Anstieg zum Mittagsplatzl. Hier ist es am einfachsten, das Bike zu schultern und die knapp 30 hm hinauf zu tragen.

Die Anstrengung wird durch einen schönen Blick belohnt.

Blick vom Mittagsplatzl auf den Großen Arbersee und das Biatlon-Stadion
Blick vom Mittagsplatzl auf den Großen Arbersee und das Biatlon-Stadion

Der Anstieg ist am Aussichtspunkt noch nicht komplett geschafft. Nach einem kurzen ebenen Abschnitt geht es noch einmal ein kurzes Schiebestück bergauf.

Auf der anderen Seite geht es auf einem schönen Trail genauso steil bergab. Das obere Stück ist der technisch schwierigste Abschnitt der Tour. Weiter unten wird der Trail zunehmend leichter fahrbar.

Nach gut einem Kilometer erreichen wir eine Forststraße. Auf ihr rollen wir weiter bis zum Langlaufzentrum Bretterschachten.

Langlaufzentrum in Bretterschachten
Langlaufzentrum in Bretterschachten

Wir überqueren die Straße. Am Parkplatz auf den gegenüberliegenden Seite beginnt sehr versteckt der Weg in Richtung Bodenmais.

Trailbeginn in Bretterschachten
Trailbeginn in Bretterschachten
Dort, wo mein Fahrrad steht, beginnt der Trail.

Auf Waldwegen und auf teilweise wunderschönen Trails rolle wir nun wieder hinunter nach Bodenmais.

Trail in der Nähe von Bodenmais
Trail in der Nähe von Bodenmais

Ab der Talstation Silberberg-Seilbahn fahren wir ein kleines Stück auf der Straße. Kurz nach der Brücke zweigen wir links auf einen schönen Waldweg ab. Wer jetzt keine Lust mehr auf Trails hat, der kann auch einfach auf der Straße zurück nach Bodenmais rollen.

Auf einem Weg auf der rechten Seite der Bahnlinie fahren wir wieder zurück in Richtung Bahnhof.

Daten zur Tour

Ausgangsort

Bahnhof Bodenmais

Fahrstecke

24 km

Höhenmeter

855 hm

Fahrzeit

3,5 – 4,5 h

Boden

  • Erdige und steinige Waldwege
  • Schotter
  • Asphalt
  • steinige Trails mit teilweise losen Steinen

Schwierigkeit

Kurz nach dem Gipfel des Mittagsplatzls gibt es einen kurzen verblockten Abschnitt, der als S3 einzustufen ist. Dort kan man aber ein Stückchen schieben, bis der Trail leichter wird. Ansonsten sind die Trails maximal S2.

Sehenswürdigkeiten

  • Kleiner Arber
  • Mittagsplatzl
  • Langlaufzentrum Bretterschachten

Gasthäuser

  • Chamer Hütte

Download der GPS-Daten

Aktuelle Hinweise zur Befahrbarkeit

Aktuell sind keine Einschränkungen bekannt.

Schreibe einen Kommentar