Osterbrunnen in Waldmünchen

Waldmünchen

Nachdem ich letzte Woche mit den  Touren rund um Lam begonnen hatte, geht es diese Woche weiter mit drei Touren mit dem Startpunkt Waldmünchen.  Insgesamt wird der Führer erst einmal aus 15 Touren bestehen. Ich habe aber noch wesentlich mehr Touren in Vorbereitung und werde diese nach und nach ergänzen.

Das kleine Städtchen Waldmünchen bietet sich sehr gut für ein verlängertes Mountainbike-Wochenende an. Sicherlich ist es momentan noch ein Geheimtipp für Mountainbiker.

Die Landschaft im südlichen Oberpfälzer Wald ist nicht so schroff wie z. B. das Gebiet um den Großer Arber herum. Hier sind auch wesentlich weniger Touristen unterwegs.

Das Gebiet um Waldmünchen herum bietet nicht nur sportliche Herausforderungen sondern ist auch geschichtlich sehr interessant.

Momentan habe ich auf der neuen Seite auch noch ein wenig mit technischen Problemen zu kämpfen. Das Zusammenspiel vom Gutenberg, dem neuen Editor von WordPress, und Jetpack funktioniert nicht so wie es sollte. Die Bildergalerien werden nicht so angezeigt, wie sie sollten. Eine Recherche im Internet hat mich sehr schnell zu einem Ticket im Bugtracker von Gutenberg geführt. Naja, ich habe inzwischen eine Möglichkeit gefunden, Galerien trotzdem einzubinden und habe sie auf allen Seiten ergänzt.

Ich habe über 400 Bilder zugeschnitten und in die Medienverwaltung von WordPress eingelesen. Das Zuschneiden auf eine webtaugliche Größe ging Dank eines kleinen Shell-Scrips sehr einfach und schnell. Mehr Arbeit hatte es gemacht, in der Mediathek jedes einzelne Foto zu beschreiben und mit Stichwörtern zu versehen.

Ein anderes technisches Problem ist, dass ich auf den Tag-Seiten von WordPress keine Leaflet-Karten darstellen kann. Die Tags benutze ich untern anderen für die POIs, also zum Beispiel Sehenswürdigkeiten oder Gaststätten. Natürlich ist da eine Karte, die zeigt, wo sich der POI befindet, sinnvoll. Das Einfügen des Shortcodes führt dazu, dass die Seite nicht mehr angezeigt wird. Ich habe noch eine andere Idee, wie ich eine Karte auf die Seite bringen könnte. Das werde ich erst einmal ausprobieren. Wenn das nicht funktioniert, dann werde ich wohl selbst ein wenig am Theme programmieren müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.